News

Die dritte Living Archives Veranstaltung findet am nächsten Samstag um 18 Uhr statt. Hier können Sie sich außerdem die vorherigen Veranstaltungen anschauen.

28.11 | Online-Vortrag | Birgit Weyhe

Hier kann man sich registrieren: https://zoom.us/webinar/register/WN_lF_aoV0sQ8OhPQYv2rqAkw

Vortrag auf Deutsch mit englischer Simultanübersetzung

Birgit Weyhe, in Hamburg lebend, aufgewachsen in Ostafrika, zählt zu den bedeutendsten deutschsprachigen ComickünstlerInnen. Für ihre dokumentarische Graphic Novel „Madgermanes“ (avant-verlag) erhielt sie die beiden wichtigsten deutschen Auszeichnungen, den Max-und-Moritz-Preis und den Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung. „Madgermanes“ lässt, basierend auf Birgit Weyhes Recherchen, VertragsarbeiterInnen aus Mosambik selbst zu Wort kommen: 20.000 „Mad Germans, Made in Germany“ wurden in der DDR ausgebildet, um danach die sozialistische Zukunft ihres Heimatlandes mit zu gestalten – welches unterdessen vom Bürgerkrieg völlig zerstört worden war.

In ihrem Vortrag gibt sie Einblick in die Werkstatt, und berichtet über die Arbeit an ihren dokumentarischen Comics, über die Recherche und Hintergründe ihrer Geschichten, und den ihr eigenen Umgang mit dem Medium Comic, einem Amalgam von präzisem visuellen Bericht und ihren symbolisch reichen Bildfindungen, die sich sowohl aus der europäischen wie afrikanischen visuellen Kultur speisen.

Ihre jüngste Graphic Novel, „German Calendar No December“ entstand in Zusammenarbeit mit der nigerianischen Autorin Sylvia Ofili, und erzählt vom Schicksal ihrer Protagonistin, das sie von Lagos nach Hamburg führt.
Dem Vortrag folgt ein von Kai Pfeiffer moderiertes Gespräch mit Birgit Weyhe, bei dem sie Fragen aus dem Publikum beantworten wird.



Living Archives - Masterclass 

Geschichtserzählungen in Comicform erlebten in den letzten 30 Jahren einen wahren Boom. Angefangen bei „Maus. Die Geschichte eines Überlebenden” von Art Spiegelman, welches den Pulitzer-Preis gewann, über Publikationen wie „Berlin” von Jason Lutes, „Persepolis” von Marjane Satrapi, „Footnotes in Gaza” von Joe Sacco bis hin zu den dokumentarisch-biografischen Erzählungen von Rutu Modan („Allerseelen”), steigten Comics seit den 90er Jahren weltweit zu einer den Komplexitäten historischer Gegebenheiten gerecht werdender, metaphorisch angehauchter und dabei für ein breites Publikum attraktiver Erzählungsform über die neuste Geschichte empor.

Wir haben 17 Autorinnen und Autoren aus Deutschland eingeladen, die aus verschiedenen Gegenden der Welt stammen, damit Archive und darin enthaltenen, bis dato verborgenen Geschichte nicht nur in akademischen Kreisen auf ein reges Echo treffen, sondern auch das breite Publikum erreichen, für welches der Dokumentarcomic in den letzten Jahren zum populären Medium geworden ist. Zur Teilnahme am Projekt haben wir viele ausgezeichnete Autorinnen und Autoren aus Europa, Israel oder den USA eingeladen. In der zweiten Veranstaltung dieser Vortragsreihe sprechen wir mit Ulli Lust.


Die bisherigen Masterclass-Veranstaltungen:

1.) Ein Vortrag von Zofia Dzierżawska, 30.09.2020

2.) Ein Vortrag von Ulli Lust, 31.10.2020

Die englischsprachigen Fassungen dieser Vorträge und viele andere interessante Veranstaltungen finden Sie auf unserem Youtube Kanal

See also