News

Vitali Alekseenok über die aktuelle Lage in Belarus

29.03.2021

Mit dem Chefdirigenten des Abaco-Orchesters der Universität München und Preisträger des MDR Dirigierwettbewerbes 2018 haben wir uns über die Proteste am Tag der Freiheit in Belarus und sein neues Buch "Die Weißen Tage von Minsk" unterhalten.

Fragile Freiheit, fragile Demokratie. Ein Gespräch mit Vitali Alekseenok über die Lage in Belarus.

Wir sprechen mit dem bekannten Dirigenten, welcher im Zuge der Belarus-Proteste auch den Aktivisten in sich entdeckt hat, über den Tag der Freiheit in Belarus, wie die angekündigten Proteste verliefen und sein neues im Fischer Verlag erschienenes Buch "Die Weißen Tage von Minsk. Unser Traum von einem freien Belarus": https://www.fischerverlage.de/.../vitali-alekseenok-die...

Außerdem haben wir Alekseenok gefragt, wie es jetzt weitergeht und was die internationale Öffentlichkeit tun kann.

Vitali Alekseenok ist seit der Spielzeit 2017/18 Chefdirigent und musikalischer Leiter des Abaco-Orchesters der Universität München. Als Preisträger des MDR Dirigierwettbewerbes 2018 dirigierte er bereits das MDR Sinfonieorchester, die Lucerne Festival Strings, die Staatskapelle Weimar, die Karlsbader Symphoniker, sowie das Philharmonische Orchester Jena, Gotha, Lviv, und Hradec Kralove.


 

Die bisherigen Folgen von "Fragile Freiheit, fragile Demokratie": 

See also