News

Die Modellsiedlung Nowe Zerniki in Breslau – Ein Vorbild für Berlin?

30.01.2020

Der Architekturpreis Berlin e. V. lädt Sie gemeinsam mit dem Pilecki Institut im Rahmen von Exxercising Modernity am Donnerstag, den 30. Januar 2020 um 18:00 Uhr, zum Vortragsabend „Die Modellsiedlung Nowe Zerniki in Breslau – Ein Vorbild für Berlin?"

in das KutscherHaus am Kurfürstendamm 50a / George-Grosz-Platz ein. Der Abend wird freundlich unterstützt durch die Wirtschaftskanzlei ZIRNGIBL, die Funk Gruppe und die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH.

 

Mit Nowe Zerniki (Neu-Zernik) entsteht in Wroclaw (Breslau), neunzig Jahre nach der Musterwohnsiedlung der Werkbundausstellung Wohnung und Werkraum (WuWa) von 1929, wieder eine Modellsiedlung mit internationaler Strahlkraft.

Angefangen hat alles mit einer Initiative von vierzig ortsansässigen Architekten, die ab 2011 – ohne Auftrag und Bezahlung – einen Masterplan für den Süden der Stadt erstellten. Im Zweiten Weltkrieg stark zerstört, wurde der Süden Breslaus bis dahin von der Monotonie seiner Nachkriegsplattenbausiedlungen geprägt. Nowe Zerniki ist als Alternative gedacht, die ohne Gentrifizierung preiswerten Wohnraum schaffen will. Das Projekt setzt auf Baugruppen, Genossenschaften und private Bauherren. Statt Eintönigkeit, soll ein Quartier mit lokaler Identität entstehen, mit allem was dazu gehört: von Kita und Schule, über Geschäfte und Krankenhaus bis hin zum Altenheim.

Die Architekten überzeugten die Stadt von ihrem Masterplan, den diese über den Bebauungsplan legte und nun schrittweise realisiert.

Einblicke in das Projekt geben Dr. Rafal Dutkiewicz - der 2017 mit dem Deutschen Nationalpreis ausgezeichnete ehemalige Solidarnosc-Aktivist, war von 2002 bis 2018 Oberbürgermeister von Wroclaw – und der Architekt Zbigniew Maćków, der den Masterplan in seiner Zeit als Vorsitzender des Rates der niederschlesischen Architektenkammer (Wroclaw) organisatorisch vorantrieb. Der durch seine Erweiterung des Ende der 20er Jahre nach Plänen von Hermann Dernburg errichteten Kaufhauses Wertheim (heute Renoma) bekannte Architekt, ist maßgeblich am Baugeschehen in Nowe Zerniki beteiligt.



Begrüßung

Florian Mausbach

Vorsitzender Architekturpreis Berlin e. V.

Mateusz Falkowski

Stellvertretender Leiter Pilecki-Institut Berlin



Einleitende Worte

Dr. Rafal Dutkiewicz

Bürgermeister von Wroclaw 2002 – 2018



Vortrag

Zbigniew Maćków

MAĆKÓW PRACOWNIA PROJEKTOWA Sp. z o.o.



Der Vortrag wird simultan ins Deutsche übersetzt.

Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es Gelegenheit zu einem persönlichen Austausch bei Imbiss und Getränken.



Eintritt frei.



Um Anmeldung wird gebeten. Name und Stichwort Wroclaw an: info@architekturpreis-berlin.de



Der Vortrag ist Teil der Vortragsreihe exercising modernity des Pilecki Institut.

See also