News

The Soviet Union faces Poland and the West

15.09.2020

Donnerstag, 17.09.2020, 18.00 | Online- Diskussion | Jan Behrends, Françoise Thom und Wojciech Kozłowski | Moderator: Mateusz Fałkowski

Donnerstag, 17.09.2020, 18.00 | Online- Diskussion | Jan Behrends, Françoise Thom und Wojciech Kozłowski | Moderator: Mateusz Fałkowski

Hier kann man sich registrieren: https://zoom.us/webinar/register/WN_5i-nEEhaQFKJjP-6HeodSg

Die Diskussion findet auf Deutsch und Englisch statt. 

In diesem Jahr feiern wir den hundertsten Jahrestag der Schlacht bei Warschau am 15. August 1920 – dem entscheidenden Moment des polnisch-sowjetischen Krieges, als Polen seine Unabhängigkeit behielt und die weitere sowjetische Offensive im Westen stoppte.

Die Sowjetunion gab jedoch ihre Absichten, nach Westen zu expandieren, nicht auf, was sich später im Deutsch-
sowjetischen Nichtangriffspakt, der mit dem Dritten Reich am 23. August 1939 geschlossen wurde, und im Einmarsch in Polen am 17. September 1939 niederschlug.

Wie hat die UdSSR Polen und den
Westen gesehen? Welche Pläne und Strategien waren damit verbunden? Welchen Platz nimmt der polnisch-bolschewistische Krieg in den westlichen Erinnerungskulturen ein, und welchen Platz nimmt er in der russischen Erinnerungskultur ein? Sind der Hitler-Stalin-Pakt vom August 1939 und die
sowjetische Besetzung Polens, die im September 1939 begann, in diesen Erinnerungskulturen überhaupt präsent?

Diese Themen werden von unseren Gästen besprochen: Jan Behrends, Françoise Thom und Wojciech Kozłowski. Die Diskussion wird von Mateusz Fałkowski moderiert.

Download

See also